Edikt betreffend die bürgerlichen Verhältnisse der Juden, 1812

HISTOX Normen, Recht und Justiz

„Wir Friedrich Wilhelm, von Gottes Gnaden, König von Preußen pp. haben beschlossen, den jüdischen Glaubensgenossen in Unserer Monarchie eine neue, der allgemeinen Wohlfahrt angemessene Verfassung zu ertheilen.“ Mit diesen Worten beginnt das am 11. März 1812 für Preußen erlassene Gesetz. Es brachte zwar noch längst nicht die bürgerliche Gleichstellung der jüdischen Bevölkerung, im Zuge der Stein-Hardenbergschen Reformen enthielt es jedoch …

Rudolf von Gneist (1816-1895)

HISTOX Anwälte, Recht und Justiz

In der Oktober-Ausgabe des Berliner Anwaltsblatt (10/2016) ist ein Beitrag zum 200. Geburtstag von Rudolf von Gneist von mir erschienen. Der in Berlin geborene ordentliche Professor war mit seiner Streitschrift Freie Advokatur (1867) ein Vorkämpfer für den modernen Anwaltsberuf, der mit der Rechtsanwaltsordnung von 1878 geschaffen wurde. Ein überzeugter Parlamentarier Als überzeugter Parlamentarier war der Liberale von Gneist Mitglied der …

Ahndung von NS-Verbrechen nach 1945

HISTOX Recht und Justiz

Am 9. November um 20 Uhr halte ich einen Vortrag zum Thema „Verdrängung, Verjährung, Verfolgung – Die Ahndung von NS-Verbrechen in beiden deutschen Staaten im Kalten Krieg“. Veranstalter_in ist der Arbeitskreis kritischer Jurist_innen Freiburg. Veranstaltungsort ist Hörsaal 1199 im Kollegienhaus I, Platz der Alten Synagoge 3, 79098 Freiburg.

Rezension – Klaus Marxen, Weiheraum

HISTOX Cultural Studies, Gerichte, Recht und Justiz

Weiheraum heißt der Roman von Klaus Marxen, der seit 1993 an der Humboldt-Universität tätig ist. Der Titel, erläutert der Strafrechtsprofessor a.D. in einer Vorbemerkung „Über Wirklichkeit und Wahrheit“ (5), bezieht sich auf einen Raum im Wiener Landesgericht für Strafsachen, in dem an die 1184 Opfer der NS-Justiz in Wien erinnert wird. Vor diesem Hintergrund erzählt Marxen zwei Familiengeschichten zwischen 1880 …