Sexualitäten und Justiz

HISTOX Recht und Justiz, Zeit und Geschichte

Der Kampf um eine selbstbestimmte Sexualität frei von (staatlicher) Diskriminierung hat in den letzten Jahrzehnten einige wesentliche Fortschritte erzielt. Die dritte Gewalt spielt in dieser Entwicklung eine ambivalente Rolle. Sie bezieht die vorherrschenden Annahmen auf den individuellen Fall und ist gleichzeitig dem Schutz der Rechtssphäre der einzelnen Personen verpflichtet. Dabei kam und kommt ihr anhand von Begriffspaaren wie gesund – …

Geschichte im Gerichtssaal

HISTOX Bildung und Lernen, Gerichte, Zeit und Geschichte

Zeugnisformen. Berichte künstlerische Werke und Erzählungen von NS-Verfolgten. So heißt ein 2015 von Dagi Knellessen und Ralf Possekel im Auftrag der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft” (EVZ) im Jahr 2015 herausgegebener Band, der die Ergebnisse von fünf Seminaren zur Bildungsarbeit mit Zeugnissen dokumentiert. In 27 Beiträgen untersuchen die Autorinnen und Autoren, welche Möglichkeiten der Vermittlung sich aus der umfangreichen Überlieferung …

25 Jahre Einigungsvertrag

HISTOX Gerichte, Recht und Justiz

Anlässlich des 25. Jahrestages des Inkrafttretens des Grundgesetzes im Gebiet der ehemaligen DDR beleuchtet das Forum Justizgeschichte im Rahmen seiner 17. Jahrestagung die Frage, welche Rolle die Justiz bei den vielfältigen Transformationsprozessen nach 1990 spielte und spielt. Wesentliche Fragen und Probleme, die sich aus dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland ergaben, wurden nicht nur in politischen Foren, sondern auch …

Die Richter von Nürnberg

HISTOX Gerichte, Recht und Justiz

Im Jahr 2013 erschien in der Hamburger Edition der Sammelband „NMT – Die Nürnberger Militärtribunale zwischen Geschichte, Gerechtigkeit und Rechtsschöpfung.“ Das von Kim C. Priemel und Alexa Stiller herausgegebene Buch versammelt 24 Beiträge und einen umfangreichen

Audio – Strafverfolgung von NS-Tätern

HISTOX Recht und Justiz

Im Januar 2014 war ich zu Gast beim arbeitskreis kritischer juristinnen und juristen an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ich sprach zum Thema Strafverfolgung von NS-Tätern nach 1945. Diesen Überblicksvortrag zur juristischen Auseindersetzung mit dem verbrecherischen Erbe des NS-Systems habe ich schon öfters gehalten. Es geht dabei unter anderem um die Entnazifizierung, die Schaffung der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen in Ludwigsburg, …