Ahndung von NS-Verbrechen nach 1945

HISTOX Termine von oder mit Histox

Am 9. November um 20 Uhr halte ich beim Arbeitskreis kritischer Jurist_innen Freiburg einen Vortrag:

Verdrängung, Verjährung, Verfolgung – Die Ahndung von NS-Verbrechen in beiden deutschen Staaten im Kalten Krieg

Die historische Aufarbeitung und Erforschung des NS-Regimes wurde wesentlich geprägt von den Strafprozessen gegen die Akteure des Regimes und den Versuchen, derartige Prozesse zu verhindern. Die Bemühungen waren keineswegs geradlinig, sondern waren geprägt von widersprüchlichen Interessen und sich verändernden Rahmenbedingungen. Nach einer Phase erhöhter Prozessdichte ordneten die Alliierten in Ost und West das Strafverfolgungsinteresse den strategischen Interessen des Kalten Krieges unter und sahen in beiden deutschen Staaten Bündnispartner bzw. Bollwerke gegen Kapitalismus oder Kommunismus.

Veranstaltungsreihe Recht und Faschismus

Der Vortrag macht den Auftakt zur Veranstaltungsreihe Recht und Faschismus des AKJ Freiburg im Wintersemester 2016/17.

Ort der Veranstaltung ist Hörsaal 1199 im Kollegiengebäude I, Platz der Alten Synagoge 3, 79098 Freiburg.

Der Eintritt ist frei.

Mehr dazu auf der Website des AKJ Freiburg.