Dokumentarfilm. Birgit Schulz, Die Anwälte, Schily Ströbele Mahler

HISTOX Anwälte, Recht und Justiz

Die Anwälte ist ein Dokumentarfilm von Birgit Schulz aus dem Jahr 2009, der jetzt auch als DVD erhältlich ist. Die Regisseurin porträtiert Otto Schily, Hans-Christian Ströbele und Horst Mahler, die in den sechziger Jahren als Rechtsanwälte, insbesondere als Strafverteidiger Protagonisten jener politischen Konflikte waren, die auch und vor allem vor Gericht ausgetragen wurden.

Vor allem Schily und Mahler sind glänzende Rhetoriker und es hat mich verblüfft, wie seriös Mahler durch seinen Plädoyerstil auch dann noch wirkt, wenn er seinen völkischen Blödsinn ins Mikrophon erzählt.

Dass es in diesen Tagen das parlamentarische Urgestein Ströbele ist, der die MAD-Dokumente über Uwe Mundlos ausfindig gemacht hat, zeigt einmal mehr seine Fähigkeit als sorgfältig recherchierender Aufklärer.

Der Film feiert nicht die bewegten Biographien ab, die an Widersprüchen und Entwicklungssprüngen nicht eben arm sind. Das liegt auch daran, dass die drei Porträtierten sich nicht hinter Phrasen verstecken, sondern ernsthaft ihre Geschichte reflektieren, dass sie bereit sind, zu sprechen.