04.06.2010 Lesung/Gespräch. Nazmiye Güçlü, Ich kaufte ein Auto und wurde zur Frau

HISTOX Allgemein

Veranstalter: Deutsches Institut für Menschenrechte

Thema: Lesung und Gespräch mit Nazmiye Güçlü: “Ich kaufte ein Auto und wurde zur Frau.“

Zeit: Freitag, 4. Juni 2010, 18:00 Uhr

Ort: Deutsches Institut für Menschenrechte, Konferenzraum / Aufgang D / Erdgeschoss
Zimmerstraße 26-27, 10969 Berlin

Information: Am 4. Juni liest die türkische Autorin Nazmiye Güçlü im Deutschen Institut für Menschenrechte aus ihrem Buch „Araba aldım kadın oldum“ – „Ich kaufte ein Auto und wurde zur Frau“.

Nazmiye Güçlü wurde 1960 in Istanbul geboren. Dass sie aufgrund der angeborenen Verkürzung eines Beines humpelt und eine Schiene tragen muss, hält sie nicht davon ab, Miniröcke anzuziehen und bei Talkshows im türkischen Fernsehen Diskussionen zu entfachen. Aussprechen statt verschweigen, zeigen statt verstecken – mit dieser Devise ist es der Journalistin aus Istanbul gelungen, Menschen mit Behinderungen eine Stimme zu geben und einen Platz im alltäglichen Leben einzuräumen. Provokant, trotzig und humorvoll schildert Nazmiye Güçlü das Leben als körperbehinderte Feministin in der Türkei.

Moderation: Dr. Claudia Lohrenscheit, Leiterin der Abteilung Menschenrechtsbildung

Die Lesung findet in türkischer Sprache statt mit deutscher Übersetzung von Arzu Altug. Darüber hinaus gibt es Gebärdensprachdolmetschen in deutscher Sprache.